Glaubenssätze sind Lebensleitsätze

„Ihr Kind hat missbräuchlich einen Feuerlöscher benützt!“
1. Juli 2015
Nachhaltige Wege in ein erfülltes Leben
19. März 2016

Wir alle leben so und tun tagtäglich genau all das, was wir tief im Innersten über uns selbst und das Leben denken. Und wir denken permanent daran, weil wir tief und fest an unsere ganz speziellen „Genauso habe ich zu leben“  – Weisheiten glauben und dementsprechend auch glauben, uns genau so verhalten zu müssen. Jeder von uns.

Diesen meist unbewussten Glaubenssätzen folgen wir permanent, beinahe blind, ohne zu hinterfragen, ob diese, unsere Lebenswahrheiten aktuell überhaupt noch für uns stimmig sind. Viele sind so mit dem getriebenen Alltagstun beschäftigt, dass sie gar nicht selbst wahrnehmen und erkennen können, ob sich ihre Glaubensmuster noch wirklich richtig und gut anfühlen.  

Dieses Folgen seiner eigenen Überzeugungen geschieht daher meist ohne jegliche (Selbst)Reflexion und wird tagtäglich in beinahe jeder Lebenssituation automatisch immer und immer wieder angewandt.

Ein Mensch der glaubt, dass „Mehr immer besser ist als weniger“, wird sich nahezu niemals mit „Weniger“ zufrieden geben. Er wird wohl eher ständig bestrebt danach sein, in allen Bereichen seines Lebens „Mehr“ zu erreichen. Mehr Ausbildung, mehr Geld, ein besseres Haus, ein schöneres Auto, das neuere Handy,  mehr Pokale, und darüber hinaus oft  auch unbewusst mehr Anerkennung, mehr Aufmerksamkeit, mehr Liebe.

„Mehr zu erreichen“ macht einerseits in einigen Bereichen und zu bestimmten Zeiten natürlich Sinn, andererseits sollten wir uns die Frage stellen:

Bin ich tatsächlich in der Lage, durch dieses langfristig eingebrannte, eher einengende Glaubensmuster, Freiräume für mich selbst sowie Ruhe und Gelassenheit in mir zu schaffen, oder brenne ich durch das permanente „Hinterherhecheln“ nach „Mehr“ von allem langsam innerlich aus.

Unsere zuerst oft von anderen eingetrichterten Uralt-Glaubenssätze entstanden bereits im Kleinkindesalter. Noch davor, in der pränatalen Phase, sind die seelischen, geistigen und körperlichen Einflüsse, im speziellen von am Nächsten stehenden Menschen wie Mama und Papa enorm für den Fötus spürbar.

 Auch in den Jahren danach werden diese, natürlich meist gut gemeinten, laufend oktroyierten Informationen der Erziehungsberechtigten wiederholt dann in unserem eigenen Leben meist als solches bestätigt. Genau daraus wächst unsere  diesbezügliche Glaubenswahrheit weiter an.

Durch die Einflüsse und Regeln der Gesellschaft, der Systeme, der Pädagogen, die Religionen sowie die gewachsene auferlegte Meinung von sich selbst tragen ihr Übriges dazu bei, nicht mehr man selbst sein zu können, sondern eine gewisse Scheinwelt zu akzeptieren und in ihr gefangen zu leben.

 Klingt hart, mag sein, doch sieh hinaus in die weite und nahe Welt, höre genau hin, was zwischen den Zeilen erzählt wird. Idealerweise gib dir selbst die Zeit zur Reflexion, fühle einfach dein Herz, das dir ganz genau sagt, was sich für dich noch gut anfühlt oder unbedingt geändert werden soll oder sogar muss.

 Unsere sich gut anfühlenden Lebensleitsätze sind auch dementsprechend förderlich, hilfreich und unterstützend in unserem Leben, wobei Glaubensweisen, welche sich für uns in unserem Herzen nicht mehr gut anfühlen, blockieren, einschränken und hinderlich sind.

Doch sobald du sie erkennst  sind sie dein Weckruf für neue Wege, neue Ansichten, neue Leichtigkeit im Leben und ein neues BewusstSein über dich selbst.

Auch diese Impulse, welche ich dir hier näherbringe, sind meine aktuellen Glaubensmuster zu diesem Thema. Erschaffen und entwickelt aufgrund meiner Selbsterfahrungen, jahrelangen Studien in Lebensweisheitslehren, permanenter Selbstreflexion und ständigen entwicklungs- und lösungsorientierten, wunderbaren Coachings mit einer Vielzahl an Menschen.

Aus dieser daraus gewachsenen, für den Menschen höchst sinnvollen Botschaft, ist eine Art neutrale Ideologie entstanden.

 Dabei ist es mit einfachen Impulsen möglich, Klarheit in sich selbst zu schaffen, sich selbst bewusster wahrzunehmen, jahrelange unbewusste Glaubensmuster selbst aufzuspüren und sich von ihnen zu befreien.  Vor allem die Hinderlichen werden im Hier und Jetzt  transformiert – also sofort  in für uns kraftvolle Lebensimpulse umgewandelt.

Ja, das ist einfach möglich-sofern Du selbst bereit dazu bist.

 Möchtest auch Du endlich die Glaubenssätze hinter deinem Handeln erkennen und beginnen, diese in für dich kraftvolle, förderliche Lebensleitsätze zu transformieren, dann ist dein nächster Schritt dein „Ego Check Up“ http://www.mentorship.at/ego-check-up/

 Die Investition in Dich selbst: € 156,- (Dauer 2,5 Stunden)

Jetzt einfach Termin vereinbaren auf danielhafner@mentorship.at oder Tel. +43650 2218103

Ich freue mich auf Dich

Daniel